Audi Q7

Im Juni 2015 kam die zweite Generation des Q7 auf den Markt. Den Artikel über die 2. Generation finden Sie hier:


Der Neue Audi Q7

Nachdem die Konkurrenten BMW und Mercedes bereits in den 90er Jahren das Luxus SUV Segment mit der M-Klasse bzw. dem BMW X5 bedient hatten, trat Audi erst 2005 mit einem Modell für diese Fahrzeugklasse an. Der Q7 wurde 2005 auf der IAA vorgestellt. Er wird seither im VW Werk in Bratislava in der Slowakei gefertigt und basiert auf der E-Plattform des VW Konzerns, die er sich mit Touareg und Porsche Cayenne teilt. Im Jahr 2009 bekam er ein Facelift, das neben Designanpassungen vor allem sparsamere Motoren für den über 5 Meter langen Koloss brachte.

Die 7-Sitzer Variante ist aufpreispflichtig. Die dritte Sitzreihe ist in Verbindung mit dem Komfortpaket Plus erhältlich, das neben der 3. Sitzreihe auch noch ein Panorama-Glasdach, ein Schienensystem mit Fixierset, weitere Ablagefächer sowie eine elektrische Gepäckraumklappe bietet. Der Aufpreis für dieses Sonderausstattungspaket liegt bei 2800 EUR. In Verbindung mit anderen Ausstattungssystemen wie dem Sportline S oder dem exclusive Paket (u.a. Lederausstattung) erhöht sich der Preis auf bis zu 3400 EUR.

Mit 775 Litern Kofferraumvolumen, die sich durch Umklappen der 2. Sitzreihe Rückbank auf bis zu 2.035 Liter erweitern lassen, dient der Q7 theoretisch auch zum Lastentier. Der Laderaum hinter der 3. Sitzreihe fasst ganze 330 Liter. Alle hinteren Sitze sind eben zur Ladefläche versenkbar.

Der 7 Sitzer SUV von Audi ist serienmäßig mit Allrad-Antrieb und dem 8-stufigen Tiptronic Getriebe ausgestattet. Der Q7 ist mit einem 3.0 TFSI Quattro Benzinmotor mit 272 bzw. 333 PS sowie mit 2 Dieselmotoren (3.0 TDI, 4.2 TDI) zwischen 204 und 330 PS erhältlich. Die Listenpreise beginnen bei 52.200 EUR für den 3.0 TDI quattro.

Den geringsten Verbrauch bietet der 3.0 TDI Clean Diesel Quattro mit Dieselpartikelfilter und Stickoxidkatalysator. Er verbraucht kombiniert 7,4 Liter pro 100km nach Herstellerangaben, erfüllt EU6 und erreicht die Effizienzklasse B. Der Verbrauch des Q7 soll mit der neuen Generation, die 2013 auf dem Markt kommt weiter gesenkt werden, vor allem durch eine konsequenten Leichtbauweise.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen