7 Sitzer mit Elektroantrieb

Elektroautos gehört mit hoher Wahrscheinlichkeit die Zukunft. Während in Asien das Thema weitaus energischer angegangen wird als bisher von den deutschen Herstellern, sieht sich der Automobilmarkt großen Veränderungen in Richtung Elektromobilität ausgesetzt.

Auch auf dem Bereich der 7 Sitzer Autos wird es in den kommenden Jahren neue Modelle mit Elektroantrieb geben. Momentan (Juli 2019) sieht das Angebot der Stromer mit dritter Sitzreihe auf dem europäischen allerdings noch ziemlich spärlich aus.

Update August 2020: Der PSA Konzern bringt Anfang 2021 drei Elektro Personen Transporter auf den Markt: Die baugleichen Opel Zafira e-Life, Peugeot e-Traveller sowie den Citroen e-Spacetourer

Update März 2022: Mercedes bringt den Elektro SUV EQB auf den Markt. Die dritte Sitzreihe ist für 1416,10 € Aufpreis zu erhalten. … weiter unten!

Update Frühling 2022: Citroen bringt mit dem e-Berlingo einen Hochdachkombi mit Elektroantrieb auf den Markt. Ideal für Familien: 7 Sitze, Schiebetüren rechts und links!

Darüber hinaus gibt es noch die 7 Sitzer Hybrids, die wir hier nicht als Elektroautos mitzählen.

Nissan e-NV200

Der Nissan e-NV200 kam im April 2018 auf den Markt. Mit seiner 40-kwh Batterie erreicht der Elektro 7 Sitzer von Nissan bis zu 275 km Reichweite nach NEFZ. Er bietet 3 Ladeoptionen:

7 Sitzer Elektro
  • die Schnellladung unterwegs mit 80% Kapazität in ca. 60 Minuten
  • das schnelle Aufladen zu Hause mit der Wallbox und voller Ladung in 8,5 Stundensowie
  • das Aufladen an der Haushaltssteckdose in ungefähr 17 Stunden.

Bei nur 4,56 m Länge bietet der e-NV200 enorme Ladefähigkeiten. Maximal, wenn die zweite und dritte Sitzreihe entfernt sind, kann der Nissan 2.940 Liter aufnehmen. In der 7 Sitzerkonfiguration bietet er immerhin noch 870 Liter Stauvolumen, wenn bis zum Dach gestaut wird, 443 Liter bis zum Beginn des Dachhimmels.

Der Evalia eNV200 verfügt über ein stufenloses Automatikgetriebe und leistet 109 PS. Die Preise beginnen bei 43.433 €. Die zwei zusätzliche Einzelsitze in der dritten Reihe, die einzeln seitlich hochklappbar sind, kosten 797 € Aufpreis.

Tesla Model X

Das Model X ist von der Linienführung ein Cross Over mit 5,03 Metern Länge, der zwischen großvolumigen Van, Coupé und SUV angesiedelt ist.

Trotz der wuchtigen Ausmaße katapultiert der elektrische Allradantrieb in der Version P100D das Model X wie bei einem Flugzeugstart innerhalb von 3,1 Sekunden ohne Schaltpause auf Tempo 100.

Wir haben einen ausführlichen Artikel zum Model X hier veöffentlicht.

Der Tesla kann als 5-, 6- und 7-Sitzer konfiguriert werden. Bei der 7-Sitzer-Konfiguration lassen sich die Sitze der zweiten und dritten Reihe komplett umklappen.

Die Preise beginnen bei 91.700 €. Die dritte Sitzreihe kostet jedoch nochmal 3.100 € extra.

Wir werden diesen Artikel in den nächsten Monaten und Jahren bestimmt ausbauen, sobald weitere 7 Sitzer Elektroautos auf den Markt kommen.

Header Bild: europe.nissannews.com

Opel Zafira – Peugeot E-Traveller – Citroen Spacetourer

Nach der Übernahme von Opel durch den französischen PSA Konzern wird die Marke Opel zur Elektromarke umgebaut. Deshalb wird auch der erste “deutsche” reine Elektro 7 Sitzer einen vertrauten deutschen Namen tragen: Opel Zafira.

Opel Zafira e-Life, Quelle: int-media.opel.com

Der Opel Zafira Life hat nicht mehr viel mit dem einstigen Shooting Star aus der Kompaktvan Klasse zu tun, der Ende der 1990er die deutsche Antwort auf den Renault Scenic gab, lange bevor VW seinen Touran vorstellte. 

Der Zafira e-Life ist zwei Nummern größer und gehört zur Klasse der modernen Vans und ist baugleich mit dem  Peugeot e-Traveller und dem Citroën e-Spacetourer. 

Citroen e-Spacetourer, Quelle: de-media.citroen.com,
Copyright William CROZES @ Continental Productions

Die Modelle sind mit 136 PS und 260 Nm starken Elektromotoren an der Vorderachse ausgestattet. Kunden können zwischen 2 Batterie-Paketen mit 50 kWh bzw. 75 kWh Kapazität wählen.

Peugeot e-Traveller, Quelle: de-media.peugeot.com

Die Reichweite der modernen Elektro-Personentransporter beträgt damit nach WLTP 230 oder 330 Kilometer. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 130 km/h begrenzt. Die Akkus sind so unter dem Gepäckraum verbaut, dass sie das Ladevolumen nicht einschränken.

Innenraum Zafira e-Life mit Lederausstattung, Quelle: int-media.opel.com

Die modernen eVans sind in drei Fahrzeuglängen, zwischen 4,60 Meter und 5,30 Meter erhältlich und können im Innenraum zwischen 5 und bis zu 9 Sitzen konfiguriert werden. Dabei variiert das Ladevolumen je nach Bestuhlung und Fahrzeuglänge zwischen 1.500 und 4.500 Litern. 

Der Opel Zafira e-Life lässt sich als Besonderheit sogar mit einer Anhängerkupplung ausstatten. Damit kann der Stromer Anhängelasten von bis zu 1.000 Kilogramm ziehen.

Beliebt in diesem Segment sind die Schiebetüren, die bei den PSA Stormern besonderen Komfort bieten. Die sensorgesteuerten Schiebetüren lassen sich von außen mit einer Fußbewegung in Richtung Fahrzeug elektrisch öffnen.

Mercedes EQB

Mercedes zählt den rein elektrischen EQB zur Klasse der kompakten SUVs. Er teil sich die Plattform mit dem GLB. Mit einer Länge von 4,68 m ist er sogar länger als der GLC und 22 cm länger als der kleine Bruder EQA.

Mercedes EQB 7 Sitzer Aussenansicht
Mercedes EQB

Der Akku stellt 66,5 kwh zur Verfügung und soll gemäß WLTP für bis zu 419 km Reichweite sorgen.

Die dritte Sitzreihe für bis zu zwei zusätzliche Passagiere lässt sich schnell ein- oder ausklappen. Sie kostet ca. 1.400 EUR extra. Die beiden Sitze der dritten Sitzreihe verfügen über ISOFIX. Damit sind im EQB bis zu 5 Kindersitze montierbar.

Variabilität erhält der Innenraum durch die um 14 cm verschiebbare 2. Sitzreihe, die auch komplett umgelegt werden kann.

Das Kofferraumvolumen des 4,68 langen Stromer ist bei aufgeklappter 3. Sitzreihe natürlich nicht mehr so üppig. Bei umgeklappter 3. Sitzreihe steht ein Kofferraumvolumen von 465 Liter zur Verfügung. Maximal lassen 1600 Liter in der EQB packen.

Mercedes EQB mit 3. Sitzreihe
Mercedes EQB mit 3. Sitzreihe

Vorsicht: Der EQB darf nur mit mit 405 kg zugeladen werden, d.h. also im Schnitt dürfen die 7 Personen nur 58 kg pro Person Gewicht mit an Bord nehmen.

Die Preise für den EQB mit 7 Sitzen starten bei knapp über 50.000 € inklusive Hersteller-Umweltbonus. Dafür bekommt man den EQB 250 mit einer Systemleistung von 190 PS und einer Reichweite von 472 km. Allradantrieb steht beim EQB 300 oder 350 zur Verfügung.

Fotos: media.mercedes-benz.com

Citroen e-Berlingo

Citroen e-Berlingo

Der Citroen e-Berlingo ist einer der wenigen Vollstromer mit 7 Sitzen und Schiebetüren, und das sowohl rechts als auch links. Die XL Version mit langem Radstand hat eine Länge von 4.75 m, ist 1,85m breit und stolze 1,90 m hoch. Ideal für Familien, die 100% elektrisch unterwegs sein wollen.

Der Elektromotor des e-Berlingo liefert 136 PS und bringt seine Kraft durch ein 8 Gang Automatik Getriebe auf die Räder. Maximal fährt er 135 km/h und rein elektrisch sind damit 285 km zu erreichen. Mehr erfahren