Opel Zafira Tourer und Family

Der Opel Zafira ist seit 1999 auf dem Markt und war damals die erste Antwort aus Deutschland auf die Konkurrenz in dem neuen Segment der Kompaktvans aus Frankreich und Asien. Revolutionär war damals das Flex 7 Sitz System, das es erlaubt den Innenraum mit bis zu 7 Sitzen variabel zu bestuhlen, ohne die Sitze ausbauen zu müssen. Das Flex7 Sitzsystem bietet 7 vollwertige Sitzplätze mit höheneinstellbaren Kopfstützen Die beiden Sitze der dritte Sitzreihe lassen sich jeweils einzeln vollständig im Fahrzeugboden versenken. Die zweite Sitzreihe mit 3 Sitzen kann man zusammenklappen und nach vorne schieben. Dies ermöglicht eine hohe Flexibilität, die einen Umbau von der vollen siebensitzigen Bestuhlung bis zu einer fast 1,80 m langen ebenen Ladefläche ohne große Kraftanstrengung ermöglicht.

Anfang 2012 kam die neueste Version als Zafira C Tourer auf den Markt. Das Fahrzeug ist fast 20 cm länger als sein Vorgänger. In der neuesten Version gehören die 7 Sitze nur noch in den Ausstattungsvarianten Sport und Innovation zur Serienausstattung. Für die Ausstattungsvarianten Edition und Selection kostet das Flex 7 Sitzsystem 700 EUR Aufpreis. Es beinhaltet Getränkehalter, ein Ablagefach zwischen den Sitzen,Gurtwarner und Fußraumheizung in der 3. Sitzreihe sowie die Easy Entry-Einstieghilfe für die äußeren Sitze der mittleren Sitzreihe.

Das innovative Design des Kompaktvans von Opel wurde „Beste Design Neuheit“ bei der Leserwahl 2011 der „auto motor und sport“ ausgezeichnet. Der Zafira B wird weiterhin produziert und ist als Zafira Family auf dem Markt. Bei diesem Modell ist das 7 Sitzer System serienmäßig.

Opel-Zafira-Tourer_innen

Seit 2010 sind die modernen EcoFlex Motoren verfügbar und werden in beiden Modellen eingestzt. Sie verfügen über ein Start-Stopp-System und Bremsenergierückgewinnung, wodurch Verbrauch und Schadstoffemissionen reduziert werden. Sie sind sowohl als 1,4 Turbo Benziner (120 bzw. 140 PS) als auch 2.0 CDTI (10 bzw. 165 PS) jeweils mit 6 Gang Schaltgetriebe erhältlich.

Die Preise für den Zafira Family beginnen bei 22.950,- EUR. In der Serienausstattung enthalten sind Klimaanlage mit Partikel-/Aktivkohlefilter, Stereo-CD Radio mit MP3, Fernbedienung am Lenkrad, Sicherheitsnetz für den Gepäckraum und Lederlenkrad.

Der Family Plus hat zusätzlich Bi-Xenon-Kurvenlicht, 16-Zoll-Leichtmetallräder, Klimaautomatik, Parkpilot mit Einparkhilfe, elektrische Fensterheber vorn und hinten, sowie ein Winter-Paket inkl. Sitzheizung und kostet ab 25.850 EUR.

Die Listenpreise für den Zafira Tourer mit 7 Sitzen beginnen bei knapp unter 25.000 EUR. Hervorzuheben bei dem umfangreichen Zubehör ist das neue FlexFix-Fahrradträgersystem (Aufpreis 790 EUR), das im hinteren Stoßfänger integriert ist. Mit wenigen Handgriffen und ohne großen Kraftaufwand lassen sich insgesamt bis zu vier Fahrräder mit auf Reise nehmen, sogar 2 schwere E-Bikes (bis zu 30 kg) können damit transportiert werden.

Sowohl der Zafira Family als auch der neue Tourer erreichen 5 Sterne im Euro NCAP-Crashtest.

Fotos: © GM Company

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen