Lancia Voyager

Genau wie der Fiat Freemont stammt auch der 7 Sitzer Lancia Voyager aus der Fusion zwischen Fiat und Chrysler. Chrysler ist der Erfinder der Vans. Der Voyager wurde auf dem amerikanischen Markt bereits 1984 eingeführt. Er kam als Chrysler Voyager 1988 auf den europäischen Markt und war seinerzeit zusammen mit dem Renault Espace und dem Mitsubishi Space Wagon der Pioneer auf dem hiesigen Markt.

Die aktuelle Version des Voyagers wurde 2011 auf dem europäischen Markt unter der Marke Lancia eingeführt. Er wird im Chrysler Werk in Windsor, Ontario, Kanada gefertigt. Der Innenraum wurde von den Italienern gestaltet und wird auch für das nordamerikanische Publikum eingesetzt.

Der Van von Lancia wird mit 2 verschiedenen Motorisierungen angeboten. Der 3,6 Liter Pentastar 24V Benziner bringt 283 PS auf die Straße. Er ist ausschließlich mit einem 6 Gang Automatikgetriebe verfügbar und verbraucht bei einem Leergewicht von über 2 Tonnen im Drittelmix 10,8 Liter Benzin nach Herstellerangabe.

Sparsamer ist der 4 Zylinder 2,8 MultiJet Diesel Motor, der im Durchschnitt 7,8 Liter verbraucht. Er erreicht die CO2 Effizienzklasse C und ist ebenfalls ausschließlich mit 6 Gang Automatikgetriebe erhältlich. Beide Motoren erfüllen die EURO 5 Norm.

Die 3 Sitzreihe gehört bei allen Ausstattungsvarianten (Silver, Gold und Platinum) zur Serienausstattung, ebenso wie eine Leder Innenausstattung, 3 Zonen Klimaautomatik, Schiebetüren, Kopfairbags für alle Sitze, Reifendrucksensor, ein Multifunktionslenkrad sowie ein das Mediacenter mit Radio, CD Laufwerk und Mp3-Anschluss.

Das serienmäßige Stow’n Go System sorgt für viel Flexibilität. Jeder Lancia Voyager verfügt serienmäßig über 7 Sitzplätze, von denen sich die beiden hinteren Sitzreihen unabhängig voneinander vollständig im Fahrzeugboden versenken lassen. Sind die Sitze ausgeklappt, stehen im Fahrzeugboden großzügige Ablagefächer zur Verfügung. Die Sitze der 2. Sitzreihe lassen sich vollständig nach vorn klappen, um einen bequemen Zustieg zur 3. Reihe zu ermöglichen. Bei versenkter zweiter und dritter Sitzreihe entsteht ein enormer Laderaum von 3912 Litern bei ebener Ladefläche.

Die Listenpreise (Stand 2013) für den Voyager beginnen bei 38.490 EUR sowohl für den Diesel als auch für den Benziner. Chrysler bietet 4 Jahre Herstellergarantie ohne Kilometer Begrenzung.

Nachfolgend ein Video eines Testberichts auf Schweizerdeutsch:

Foto: Fiat Chrysler Automotives

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen