Ford Grand C-Max

Der Ford C-Max ist in 2. Generation seit Ende 2010 auf dem deutschen Markt. Er ist auf der Plattform des Ford Fokus gebaut. Die 7 Sitzer Version ist nur für den Grand C-Max gegen Aufpreis erhältlich. Der Grand C-Max ist nicht nur 14 cm länger (4,52 m) als sein kleiner Bruder (C-Max), sondern verfügt hinten über zwei Schiebetüren, die das seitliche Be- und Entladen auch in engen Parklücken ermöglichen.

Das Fold-Flat-Sitz System ermöglicht die 3 Einzelsitze der 2. Reihe flexibel umzuklappen, längs zu verschieben und teilweise zu versenken. Die 3 Sitzreihe mit 2 komfortablen umklappbaren Einzelsitzen (keine Notsitze) mit Armlehen kostet für die Ausstattungsvarianten Ambiente, Trend und Titanium 700 EUR extra.

Grand Ford C-MAX 7 SitzerSerienmäßig ist der Grand C-Max , der im Ford Werk in Valencia hergestellt wird, mit viel Sicherheit ausgestattet: Front- und Schulter-Airbags für Fahrer und Beifahrer, Seitenairbags vorne und in der zweiten Sitzreihe, ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung, ESP mit Antriebsschlupfregelung und Traktionskontrolle.

Im Euro NCAP-Crashtest erreicht der Kompakt-van mit Schiebetüren genau wie sein kleinerer Bruder 5 Sterne.

Die exklusive Titanium Ausstattung beinhaltet zusätzlich unter anderem eine automatische Temperaturregelung für die Klimaanlage, einem Berganfahrassistenten und einem Power-Knopf zum Starten und Abschalten des Motors.

Der Kompaktvan ist mit verschiedenen Duratec Benzin (zwischen 105 und 182 PS) sowie Duratorq Dieselmotoren zwischen 95 und 163 PS lieferbar. Für die Dieselmotoren gibt es neben dem 6-Gang Schaltgetriebe das PowerShift-Automatikgetriebe von Ford.

Die Preise für das familienfreundliche 7 Sitzer Auto beginnen bei 21.450 EUR und können je nach Ausstattungsvariante und Motorisierung 30.000 EUR überschreiten.