Dacia Lodgy

Der Dacia Lodgy mischt seit Juni 2012 den Markt bei den Kompaktvans auf. Mit einem vielleicht nicht besonders schönen, aber sehr geräumigen und in seinen Eigenschaften durchaus überzeugendem Auto. Mit einem Kampfpreis von 9.900 Euro will die Renault-Tochter den Kompaktvan-Markt neu aufrollen.

Hergestellt wird der Lodgy im marokkanischen Renault Werk in Tanger. Er teilt sich die Plattform des Nissan Livina Geniss, der vor allem in Asien vertrieben wird. Somit ist der Dacia Lodgy Kompakt-Van der erste Dacia der von einem Nissanmodell abgeleitet wurde.

Der Dacia Lodgy ist sicherheits­technisch auf dem neuesten Stand und bietet auf einer Länge von 4,50 m reichlich Platz für die Insassen und für das Gepäck. Ein Familienurlaub mit dem Auto ist überhaupt kein Problem mit dem neuen Lodgy. In der 5-Sitzer Variante bietet der Kofferraum zwischen 827 und 2617 Litern Stauvolumen. Das vielseitige Familienauto bietet serienmäßig ESP.

Dacia-Lodgy-innen

Die 7-Sitzer Variante kostet 590 Euro Aufpreis und bietet 2 Einzelsitzplätze, die sich umklappen und herausnehmen lassen. Im Sitzpaket inklusive sind außerdem hinten ausstellbare Seitenfenster, Deckenleuchten und Ablage für die 3. Sitzreihe.

Als Motorisierungen stehen der bewährte Benziner 1.6 MPI 85 mit 83 PS sowie die beiden modernen Common-Rail-Diesel dCi 90 eco2 mit 90 PS und der dCi 110 eco2 mit 107 PS zur Auswahl. Mit einem kombinierten Kraftstoffverbrauch von 4,2 bzw. 4,4 l und CO2-Emissionen von 109 bzw. 116 Gramm//km schonen die beiden Dieselaggregate Umwelt und Geldbeutel.

Die Ausstattungsvariante Lauréate beginnt bei 11.990 Euro für den 83 PS-Benziner und beinhaltet eine manuelle Klimaanlage, elektrisch einstell- und beheizbaren Außenspiegeln sowie höhenverstellbares Lenkrad, Fahrersitz und Sicherheitsgurte.

Die Luxusversion des Dacia Lodgy heißt Prestige mit einem Basispreis von 16.290 Euro. Diese Version ist ausschließlich mit dem 107 PS dCI Motor erhältlich. Unter anderem erhält dieses Ausstattungspaket eine akustische Einparkhilfe, elektrische Fensterheber hinten, 16-Zoll-Leichtmetallräder sowie Leder-Lenkrad und der Leder-Schalthebelknauf serienmäßig an Bord. Highlight im Prestige ist das Multimediasystem „Media Nav“ mit Audioanlage, Bluetooth-Schnittstelle, USB-Anschluss sowie 2D bzw. 3D-Navigationssystem mit 7-Zoll-Touchscreen Display im Cockpit.

Fotos: Renault – JEANBRICE LEMAL

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen