Category Archives for "Hochdach-Kombis"

Ford Grand Tourneo Connect

Ende 2013 brachte Ford den Tourneo Connect als Vertreter der neuesten Hochdachkombi Generation auf den europäischen Markt. Mit den auf PKW getrimmten Lieferwagen der ersten Hochdachkombi Generation hat der Tourneo Connect nichts mehr viel gemein. Er basiert auf der Plattform des Ford C-Max und Grand C-Max, wobei im Innenraum jedoch immer noch Plastik dominiert.

Der Tourneo Connect ist in 2 Längen verfügbar (4,42 und 4,82 m). Die längere Version, die als Grand Tourneo Connect bezeichnet wird, ist optional als 7 Sitzer erhältlich (Aufpreis 714 EUR). Der Grand Tourneo hat einen Radstand von 3,06 m.

Er wird wahlweise von einem 1,6-Liter-Benziner mit 150 PS oder einem 1,6-Liter-Diesel in drei Versionen angetrieben. Bei den Dieseln stehen Varianten mit 75, 95 und 115 PS bereit. Der Zugang zur optionalen dritten Sitzreihe ist relativ leicht. Dank der 84 Zentimeter extra breiten hinteren Schiebetüren rechts und links gelingt es selbst Erwachsenen einfach in der 3. Reihe Platz zu nehmen. Die Sitze sind in Längsrichtung verschiebbar und können mit wenigen Handgriffen ganz flach im Kofferraumboden versenkt werden.
Weiterlesen

Fiat Dobló

Der Fiat Dobló ist baugleich mit dem Opel Combo D und wird vom türkischen Fahrzeugbauer Tofaş in Bursa, Türkei gebaut. Er nutzt die von GM und Fiat zusammen entwickelte Gamma-Plattform. Diese Kooperation ist mittlerweile beendet, jedoch dürfen sowohl Opel als auch Fiat die Plattform weiter nutzen.

Der Doblo ist als Kleintransporter konzipiert und wird seit 2001 hergestellt. Seit 2010 ist die zweite Generation auf dem Markt, die durch moderne Multijet-Dieselmotoren oder einen Benziner angetrieben wird. Zusätzlich ist ein bivalenter Erdgasantrieb (1,4 Liter-Turbo, 88 kW) im Angebot.
Weiterlesen

Citroën Berlingo Multispace

Das 7-Sitzer Family Paket für 890 EUR extra besteht aus 3 Einzelsitzen in der zweiten und 2 Einzelsitzen in der dritten Reihe mit klappbaren und herausnehmbaren Sitzen, Tabletts an den Rückenlehnen der Frontsitze, einer 12 V- Steckdose in der Seitenverkleidung hinten, elektrische Kindersicherung in den Schiebetüren hinten, einer Mittelkonsole mit 13 Liter Ablagefach, Sonnenrollos an den Seitenfenstern der 2. Sitzreihe sowie einem zusätzlichen Innenspiegel.
Weiterlesen

Kia Carens

Der KIA Carens ist eines der bekanntesten Fahrzeuge des koreanischen Herstellers und dessen erster Kompaktvan. Er wurde im Jahr 2000 auf dem europäischen Markt vorgestellt und ist mittlerweile in der 3. Generation, seit 2006 auf dem Markt. 2010 erhielt der koreanische Kompaktvan ein Modellüberarbeitung. Im Mai 2013 wurde er vom Kia Carens 4 abgelöst.

Der Kia Carens 3 wurde ursprünglich 2006 auf dem Salon International del Automovil de Madrid der Öffentlichkeit vorgestellt. Der KIA Carens ist insbesondere für junge und große Familien eine reizvolle Alternative zu den Kompaktvans europäischer Hersteller. Nach Einstellung der Produktion des Kia Carnival setzt Kia voll auf kleinere Vans und stattet den Carens auch als 7 Sitzer mit 3. Sitzreihe optional aus.
Weiterlesen

Der neue VW Caddy

In der Fahrzeugklasse der Hochdach Kombis ist der VW Caddy eines der beliebtesten Familienautos. Ursprünglich wurde er als Kleintransporter konzipiert und später auch als Hochdach-Kombi für Familien angeboten. Seine Wurzeln kann er nicht verleugnen, noch immer wird eine Starrachse mit Blattfedern hinten eingesetzt.

Im Juni 2015 kam die 4. Generation des Caddy auf den Markt. Der Caddy ist mit zwei verschiedenen Radständen erhältlich. Der Maxi ist 47 cm länger und kommt auf eine stolze Gesamtlänge von 4,87 m. Beide Versionen sind sowohl als Fünf- als auch als Siebensitzer zu haben. Der Preis für die optionale dritte Sitzreihe ist abhängig von der Fahrzeuglänge und der Ausstattungslinie und beginnt bei 636 EUR extra für zwei klappbaren Einzelsitzen in der dritten Reihe.

Weiterlesen

Renault Grand Kangoo

Der Renault Kangoo wurde ursprünglich im Jahre 1998 auf dem deutschen Markt eingeführt. Er war nach dem Citroën Berlingo der 2. Hochdach-Kombi auf dem Markt und der erste mit einer einer seitlichen Schiebetür. Später kam eine weitere Schiebetür links hinzu.

Seit 2008 ist die zweite Generation erhältlich. Sie basiert auf der Plattform des Mégane und des Scénic.
Die 7 Sitzer Version des Renault Kangoo heißt Grand Kangoo. Der Hochdachkombi ist 4,60 Meter lang und hat 2 Einzelsitze in der 3. Sitzreihe. Der Kofferraum bei aufgestellter 3 Sitzreihe ist maximal 400 Liter groß. Die Einzelsitze der 3 Reihe lassen sich ausbauen. Dadurch entsteht ein Ladevolumen von 750 Litern.
Weiterlesen

Opel Combo D

Der Hochdachkombi Opel Combo Tour ist baugleich mit dem Fiat Doblo II. Beide Fahrzeuge laufen zusammen in Busra, Türkei vom Band. Bis auf Stoßfänger und Kühlergrill ist der Opel baugleich mit den Fiat.

Der Opel Combo wird sowohl als PKW als auch als Lieferwagen angeboten, mit langem (3,10m) und kurzem Radstand (2,76). In der familienfreundlichen Version ist er auch als Siebensitzer lieferbar, jedoch nur mit kurzem Radstand.

Der Combo Tour ist in 2 Ausstattungsvarianten erhältlich: Selection sowie die etwas komfortablere Variante Edition. In Verbindung mit dem 95 PS Benzin Motor kostet der Combo ab 17.650 Euro. Die Edition-Ausstattungsvariante beginnt bei 19.000 Euro.
Weiterlesen

Der günstigste 7 Sitzer: Dacia Logan MCV

Der Dacia Logan MC Hochdach-Kombi wird seit 2006 gebaut. Er ist von Renault und Nissan entwickelt und ist mit Renault Technik ausgestattet. Auch die Sicherheitsausstattung ist von Renault.

Die nackte Basisversion ist bereits für 7990 EUR erhältlich. Höherwertige Ausstattungsvarianten sind die Ausstattungspakete Lauréate II sowie das Sondermodell Live.

Auf der 2. Rücksitzreihe sind zwei Isofix-Kindersitzbefestigungsmöglichkeiten integriert. Der riesige Kofferraum hat eine Volumen von 700 Litern. In diesen beiden Ausstattungsvarianten ist ein optionales Sitzpaket mit 3 Sitzreihe (7 vollwertige Sitze) für 500 € verfügbar.
Weiterlesen

Peugeot Partner Tepee

Der Peugeot Partner Tepee basiert auf der Plattform des Peugeot 308 und Citroen C4. Er ist seit 2009 auf dem deutschen Markt erhältlich.

Der Hochdach Kombi ist in der Ausstattungslinie Active mit einem 7-Sitzer Paket lieferbar, gegen einen Aufpreis von € 1890,-. In diesem 7-Sitzer Ausstattungspaket sind 2 Einzelsitze in der 3. Reihe, 3 Einzelsitze in der 2. Reihe, eine elektrische Kindersicherung, Kinderspiegel, manuelle Klimaanlage mit Pollenfilter, Sonnenschutzrollos in den Türen der zweiten Reihe, ein Staufach auf der Handbremskonsole sowie eine 12-V Steckdose im hinteren Bereich enthalten.
Weiterlesen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen